Famila Osteraktion – Riesenei für den guten Zweck

Als eine der diesjährigen besonderen Osteraktionen wurden ab dem 23. März bei der zum zweiten Mal durchgeführten Aktion „Oldenburgs größtes Osterei“ in kürzester Zeit knapp 2.500 Schokoladengoldhasen der Firma Lindt im famila Einkaufsland Wechloy für den guten Zweck an die Besucher verkauft.

Die im vergangenen Jahr erstmal durchgeführte Aktion, zu Ostern für den guten Zweck, ein Riesenei im famila Einkaufsland aufzubauen und dieses mit kleinen Hasen Stück für Stück zu füllen, wurde nach dem tollen Erfolg in diesem Jahr wiederholt. Das 4 Meter hohe und knapp 3 Meter breite Ei aus Plexiglas wurde am 22. März im Einkaufsland aufgestellt.

Das Ziel: Bis einschließlich zum Ostersamstag, 31. März, das gesamte Ei mit kleinen Lindt Goldhasen zu füllen. Sobald der Kunde 2 Goldhasen gekauft hatte, wanderte ein weiterer Goldhase symbolisch für eine 2 € Spende in das Riesenei. Durch die positive Resonanz und den enormen Zuspruch der Kunden konnte bereits unerwartet vorzeitig am Mittwoch, den 28. März, der letzte Hase im Ei platziert werden. Jeder der knapp 1.200 Goldhasen im Riesenei steht für eine 2 € Spende für den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V.. Die Spendensumme von 2.500 € wurde am 29. März in Anwesenheit des Vorstandsmitglieds, Anke Philip, dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V., symbolischen übergeben.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V., setzt sich, wie der Name schon verlauten lässt, explizit für Kinder ein. Deutschlandweit setzt man sich in 420 Orten dafür ein, Missstände aufzuspüren und Politiker und Verwaltung zum Handeln zu bewegen. Es geht nicht nur darum Kinder zu schützen, sich für ihre Rechte einzusetzen und ein offenes Ohr für Probleme und Sorgen zu haben, sondern es geht vielmehr auch darum, Kinder stark zu machen, zu fördern, sie ernst zu nehmen und fit für die verantwortungsvolle Gestaltung ihres eigenen Lebens und unserer Welt zu machen. Der Kinderschutzbund in Oldenburg baut derzeit ein Familienzentrum, welches im vierten Quartal dieses Jahres planmäßig fertig werden soll. Das Spendengeld könne man dann unter anderem für die Anschaffung eines „Kinderbus“, ein Transportwagen zum Schieben, in dem bis zu 8 Kinder Platz finden, gut einsetzen.

Ein großer Dank geht an die Kunden, die fleißig gespendet haben. Im nächsten Jahr wird es sicherlich wieder eine solche Aktion (zu Ostern) geben.

DSC01382

Bildunterschrift: v.l.n.r. Marco Struck (famila Centermanagement), Anke Philip (Vorstand Kinderschutzbund Oldenburg e. V .) und Waltraut Gründemann (Nord-West Dienstleistung GmbH – Verkauf der Hasen) Foto: famila Einkaufsland Wechloy