admin

About admin

This author has not yet filled in any details.
So far has created 71 blog entries.

2.500 Euro für Kinderschutzbund Oldenburg e. V.

Famila Osteraktion – Riesenei für den guten Zweck

Als eine der diesjährigen besonderen Osteraktionen wurden ab dem 23. März bei der zum zweiten Mal durchgeführten Aktion „Oldenburgs größtes Osterei“ in kürzester Zeit knapp 2.500 Schokoladengoldhasen der Firma Lindt im famila Einkaufsland Wechloy für den guten Zweck an die Besucher verkauft.

Die im vergangenen Jahr erstmal durchgeführte Aktion, zu Ostern für den guten Zweck, ein Riesenei im famila Einkaufsland aufzubauen und dieses mit kleinen Hasen Stück für Stück zu füllen, wurde nach dem tollen Erfolg in diesem Jahr wiederholt. Das 4 Meter hohe und knapp 3 Meter breite Ei aus Plexiglas wurde am 22. März im Einkaufsland aufgestellt.

Das Ziel: Bis einschließlich zum Ostersamstag, 31. März, das gesamte Ei mit kleinen Lindt Goldhasen zu füllen. Sobald der Kunde 2 Goldhasen gekauft hatte, wanderte ein weiterer Goldhase symbolisch für eine 2 € Spende in das Riesenei. Durch die positive Resonanz und den enormen Zuspruch der Kunden konnte bereits unerwartet vorzeitig am Mittwoch, den 28. März, der letzte Hase im Ei platziert werden. Jeder der knapp 1.200 Goldhasen im Riesenei steht für eine 2 € Spende für den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V.. Die Spendensumme von 2.500 € wurde am 29. März in Anwesenheit des Vorstandsmitglieds, Anke Philip, dem Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V., symbolischen übergeben.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V., setzt sich, wie der Name schon verlauten lässt, explizit für Kinder ein. Deutschlandweit setzt man sich in 420 Orten dafür ein, Missstände aufzuspüren und Politiker und Verwaltung zum Handeln zu bewegen. Es geht nicht nur darum Kinder zu schützen, sich für ihre Rechte einzusetzen und ein offenes Ohr für Probleme und Sorgen zu haben, sondern es geht vielmehr auch darum, Kinder stark zu machen, zu fördern, sie ernst zu nehmen und fit für die verantwortungsvolle Gestaltung ihres eigenen Lebens und unserer Welt zu machen. Der Kinderschutzbund in Oldenburg baut derzeit ein Familienzentrum, welches im vierten Quartal dieses Jahres planmäßig fertig werden soll. Das Spendengeld könne man dann unter anderem für die Anschaffung eines „Kinderbus“, ein Transportwagen zum Schieben, in dem bis zu 8 Kinder Platz finden, gut einsetzen.

Ein großer Dank geht an die Kunden, die fleißig gespendet haben. Im nächsten Jahr wird es sicherlich wieder eine solche Aktion (zu Ostern) geben.

DSC01382

Bildunterschrift: v.l.n.r. Marco Struck (famila Centermanagement), Anke Philip (Vorstand Kinderschutzbund Oldenburg e. V .) und Waltraut Gründemann (Nord-West Dienstleistung GmbH – Verkauf der Hasen) Foto: famila Einkaufsland Wechloy

 

Riesenosterei – Süßes für den guten Zweck!

„Riesige“ famila Osteraktion zugunsten des Kinderschutzbund Oldenburg e. V.
Als eine der diesjährigen besonderen Osteraktionen veranstaltet das famila Einkaufsland Wechloy zum zweiten Mal die Aktion „Oldenburgs größtes Osterei“. Ab dem 23. März werden auf der Aktionsfläche am Brunnen Schokoladengoldhasen der Firma Lindt für den guten Zweck an die Besucher des Shoppingcenters verkauft.

Das Ziel ist es, das 4 Meter hohe und knapp 3 Meter breite Ei aus Plexiglas in kürzester Zeit komplett mit Goldhasen zu füllen. Sobald der Kunde 2 Goldhasen kauft, wandert ein weiterer Goldhase symbolisch für eine 2 € Spende in das Riesenei. Im letzten Jahr konnten so binnen kürzester Zeit 1.300 Goldhasen im Riesenei platziert werden und somit eine sensationelle Spendensumme von 2.600€ an den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V. übergeben werden.

An dieses tolle Ergebnis aus dem Vorjahr möchte das famila Einkaufsland Wechloy natürlich anknüpfen und das Ergebnis bestenfalls noch einmal steigern. Den Startschuss zur diesjährigen Aktion gaben Anke Philip vom Kinderschutzbund und Marco Struck vom Centermanagement. Auch in diesem Jahr soll die Spende wieder an den Kinderschutzbund Oldenburg e. V. gehen. Mit der Summe können laufende Projekte unterstützt werden. Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Oldenburg e.V., setzt sich, wie der Name schon verlauten lässt, explizit für Kinder ein. Deutschlandweit setzt man sich in 420 Orten dafür ein, Missstände aufzuspüren und Politiker und Verwaltung zum Handeln zu bewegen. Es geht nicht nur darum Kinder zu schützen, sich für ihre Rechte einzusetzen und ein offenes Ohr für Probleme und Sorgen zu haben, sondern es geht vielmehr auch darum, Kinder stark zu machen, zu fördern, sie ernst zu nehmen und fit für die verantwortungsvolle Gestaltung ihres eigenen Lebens und unserer Welt zu machen. Der Kinderschutzbund in Oldenburg baut derzeit ein Familienzentrum, welches im vierten Quartal dieses Jahres planmäßig fertig werden soll.

Ein großer Dank geht schon jetzt an die Kunden, die fleißig spenden!

DSC01346

v.l.n.r. Marco Struck (famila Centermanagement) und Anke Philip (Kinderschutzbund Oldenburg e. V.). Foto: famila Einkaufsland

 

Starke Eltern – Starke Kinder® – Kursbeginn

Am 25.10.2018 um 19.30h findet in den Räumen des Kinderschutzbundes Oldenburg e.v.  ein Informationsabend zum Elternkurs „Starke Eltern-starke Kinder“  statt.
An diesem Abend können Sie sich über die Inhalte des Kurses sowie über die Termine  informieren.
Die Kosten betragen für den Aufbaukurs 40,00€  pro Einzelperson / 70,00€  pro Paar und sind bitte am Anmeldetag zu entrichten.

Luftballons. Verein-Leitbild-300x269

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert

Die Spannung hat für viele SchülerInnen nun ein Ende: In diesen Tagen werden die Halbjahrszeugnisse vergeben! Für die einen Grund zur Freude – anderen Kindern und Jugendlichen bereiten ihre Schulnoten aber große Sorgen. Sie und auch ihre Eltern können sich in angespannten familiären Situationen an die Nummer gegen Kummer wenden. Die ExpertInnen des Kinder- und Jugendtelefons (116111) und des Elterntelefons (0800 1110550 ) stehen auch in schulischen Angelegenheiten mit Rat und Tat kostenlos zur Seite.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.facebook.com/bmfsfj/

https://www.nummergegenkummer.de/kinder-und-jugendtelefon.html

Neue Gruppe für Kinder aus Trennungs-und Scheidungsfamilien !

Das kostenfreie Angebot startet im Februar 2018 für Kinder von sieben bis neun Jahren. Wenige Restplätze sind noch frei!

Im Februar 2018 wird im Kinderschutzbund Oldenburg eine neue Gruppe für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien („T.u.Sch.“) angeboten.
Den Kindern wird ein geschützter Raum geboten, in dem sie Begleitung in ihrer oftmals belastenden Situation erhalten. Hier können sie eigene Bewältigungswege entdecken und in der Gruppe spüren, dass sie mit ihren Gefühlen und Erfahrungen nicht alleine sind. Es wird mit unterschiedlichen Methoden gearbeitet, um das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken und sie dabei zu unterstützen, ein neues Gleichgewicht für sich zu finden. Das Angebot ist kostenfrei.
Wir treffen uns wöchentlich in einer festen Gruppe mit max. acht  Kindern von sieben bis neun Jahren. Außerdem finden Elternabende statt.

Beginn Donnerstags-Gruppe (7-9jährige):
15.02.2018 , 16.30-18 Uhr (15 Termine donnerstags)

Der 1. Elternabend dieser Gruppe findet am 08.02.2018 um 20 Uhr statt.

Anmeldung und weitere Informationen:
Kinderschutzbund Oldenburg
Lindenstraße 39, 26123 Oldenburg
Bürozeiten Mo-Di, Do-Fr 9-12 Uhr
Tel. 0441 – 845 90 (AB)
tusch@kinderschutzbund-oldenburg.de

Der Kinderschutzbund Oldenburg sucht männliche Verstärkung

Der Kinderschutzbund in Oldenburg  benötigt männliche Verstärkung für die Arbeit mit Kindern (7-12 Jahre) aus Trennungs- bzw. Scheidungsfamilien.
Diese T.uSch.- Gruppen werden jeweils von einer Frau und einem Mann geleitet und finden einmal wöchentlich statt.

Wir suchen Sie für eine langfristige und verlässliche Zusammenarbeit im Team.

Unsere Anforderung an Sie:
•    Sie verfügen über eine Ausbildung als (Sozial-)Pädagoge, Erzieher, Heilerziehungspfleger, Sozialassistent oder ähnliches.
•    Sie haben Erfahrung in der Kinder- und Jugendarbeit und überzeugen durch Freude und Engagement.
•    Sie sind teamfähig, zeitlich flexibel und haben auch Interesse, neue Konzepte mitzuentwickeln.

Ihre Aufgaben sind:
•    die Durchführung der T.uSch.-Gruppen
•    die Vor- und Nachbereitung der einzelnen Gruppentermine
•    die Planung und Gestaltung der Elternabende sowie
•    die Planung und Gestaltung sowie die Durchführung neuer Gruppen/Kurse

Wir bieten Ihnen:
•    selbstständiges Arbeiten nach Abstimmung mit dem Vorstand bzw. der Geschäftsführung
•    eine auf Angebot und Nachfrage ausgerichtete langfristige berufliche Perspektive
•    ein angenehmes Umfeld in einem netten Team
•    Arbeitszeit nach Vereinbarung
•    Vergütung als Honorarkraft oder auf 450€-Basis/ Stundenlohn

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an den
Kinderschutzbund Oldenburg e.V.
Frau Monika Kreye
Lindenstraße 39
26123 Oldenburg

Oder per Mail an:
info@kinderschutzbund-oldenburg.de
Zu Händen Frau Monika Kreye.

Schnuppertag bei den „Kleinen Elefanten“

Am Samstag, dem 13.01.2018 sind Sie herzlich eingeladen zum

Schnuppertag bei den „Kleinen Elefanten“.

Am 13.01.2018 von 10-12.30 Uhr findet in der Kleinkindbetreuung des
Kinderschutzbundes, Oldenburg e.V, Lindenstr. 39,
der „Schnuppertag“ für das KiTa Jahr 2018 statt.
Interessierte Eltern sind herzlich eingeladen und können sich über das
Angebot der Einrichtung informieren.
Da der Kinderschutzbund ab dem neuen KiTa Jahr (voraussichtlich August 2018)
die Trägerschaft für eine zweizügige Krippe, die sich ebenfalls in der Lindenstraße befindet,
übernommen hat, erhalten Eltern auch dazu bereits die ersten Informationen. Wir freuen uns auf Sie!
Ihre Anmeldungen für den Schnuppertag geben Sie uns bitte unter Tel.: 0441/36146632
oder:
Kinderschutzbund Oldenburg e.V.
Lindenstraße 39
26123 Oldenburg
kinderbetreuung@kinderschutzbund-oldenburg.de

ClassicCarCharity 2017

Wie bereits 2016 wurde auch in diesem Jahr der Kinderschutzbund Oldenburg wieder mit einer großzügigen Spende des Motor Sport Clubs Oldenburg bedacht.

kischubu_nov_17_2

Jörg Schwarz und Wilfried Krümpelmann mit Mitarbeitern des Kinderschutzbundes Oldenburg. Foto: Wolfgang Paul Müller

Die Spenden sind bei den Car Classic Charity Veranstaltungen des MSC zugunsten des Kinderschutzbundes gesammelt worden. Auf den Veranstaltungen konnte man gegen eine Spende mit einem tollen Oldtimer seiner Wahl, samt Fahrer, eine Rundfahrt durch Oldenburg machen. Davon haben viele Gäste der Veranstaltungen gebrauch gemacht.

Wir bedanken uns bei den Veranstaltern und den zahlreichen Spendern sehr herzlich!

Mit Ihren Spenden sichern Sie die Projektarbeit des Kinderschutzbundes Oldenburg für Oldenburger Familien!

Kinderschutzbund zur Schuldebatte

Kinderrecht auf Bildung in der Landesverfassung verankert: Schulkinder nicht gegeneinander ausspielen

Der niedersächsische Landtagswahlkampf hat durch den vorgezogenen Wahltermin an Fahrt aufgenommen. Insbesondere die Schulpolitik liefert in diese Tagen viel Diskussionsstoff. In diesem Zusammenhang warnt der Kinderschutzbund Niedersachsen davor, Kinder unterschiedlicher Schulformen gegeneinander auszuspielen. „Der heftige öffentlich ausgetragene Streit, ob Gymnasialkräfte an Grundschulen aushelfen sollten, nutzt weder Kindern noch Eltern“, so der Landesvorsitzende Johannes Schmidt. „Die Frage, welche Schulform vermeintlich unter den schlechtesten Bedingungen leidet, darf nicht dazu führen, dass Kinder und deren Bedürfnisse gegeneinander ausgespielt werden, denn das schwächt die Schutzfunktion der Schule gegenüber den Kindern.“

Generell haben alle Schülerinnen und Schüler nach der Aufnahme des Kinderrechtes auf Bildung in der Landesverfassung 2009 gleichermaßen das Recht auf ein funktionierendes Bildungswesen – unabhängig von Alter, Herkunft oder Grad der Behinderung. „Alle Beteiligten täten gut daran, sich an konstruktiven Lösungen zu beteiligen, wie die sicherlich nicht optimale Unterrichtsversorgung an niedersächsischen Schulen verbessert werden kann“, so Schmidt.

Bei Nachfragen: Johannes Schmidt: 0171 – 2137528

Neue Gruppen für Kinder aus Trennungsfamilien beim Kinderschutzbund Oldenburg

Das kostenfreie Angebot startet im September für Kinder von sieben bis zwölf Jahren.

Oldenburg / Oldenburg-Zentrum Im September werden beim Kinderschutzbund Oldenburg zwei neue Gruppen für Kinder aus Trennungs- und Scheidungsfamilien („T.u.Sch.“) angeboten. Den Kindern wird ein geschützter Raum geboten, in dem sie Begleitung in ihrer oftmals belastenden Situation erhalten. Hier können sie eigene Bewältigungswege entdecken und in der Gruppe spüren, dass sie mit ihren Gefühlen und Erfahrungen nicht alleine sind. Es wird mit unterschiedlichen Methoden gearbeitet, um das Selbstwertgefühl der Kinder zu stärken und sie dabei zu unterstützen, ein neues Gleichgewicht für sich zu finden. Das Angebot ist kostenfrei.

Wir treffen uns wöchentlich in einer festen Gruppe mit max. acht  Kindern von sieben bis neun und in einer weiteren Gruppe mit Kindern von zehn bis zwölf Jahren. Außerdem finden Elternabende statt.

Beginn Donnerstags-Gruppe (7-9jährige):
07.09.17, 16-17:30 Uhr (15 Termine donnerstags)

Beginn Mittwochs-Gruppe (10-12jährige):
06.09.17, 16:45-18:15 Uhr (15 Termine mittwochs)

Anmeldung und weitere Informationen:
Kinderschutzbund Oldenburg
Lindenstraße 39, 26123 Oldenburg
Bürozeiten Mo-Di, Do-Fr – 09-12 Uhr
Tel. 0441 – 845 90 (AB)
tusch@kinderschutzbund-oldenburg.de

Weitere Beiträge anzeigen